CWS-boco

Der Umsatz von CWS-boco ist im ersten Halbjahr 2013 aufgrund der konjunkturellen Eintrübung in Europa um 2 Prozent auf 369 Millionen Euro gesunken. Demgegenüber konnte CWS-boco das Operative Ergebnis um 3 Prozent auf 33 Millionen Euro steigern. Grund hierfür waren operative Verbesserungen im Zuge des Repositionierungsprojekts Fokus Zukunft.

SERVICEGESCHÄFT STABIL, HANDELSGESCHÄFT RÜCKLÄUFIG

Das Kerngeschäft von CWS-boco ist die Vermietung von Berufsbekleidung, Waschraumhygieneprodukten und Schmutzfangmatten. Hier schließt das Unternehmen langfristige Verträge mit seinen Kunden ab. Aus diesem Grund wirken sich Veränderungen des konjunkturellen Umfelds zeitlich versetzt und in vergleichsweise geringem Umfang auf den Geschäftsverlauf aus. Die konjunkturelle Eintrübung hatte bislang nur geringen Einfluss auf das Vermietungsgeschäft von CWS-boco, führte aber zu einem größeren Preisdruck in einigen Ländern. Trotz des schwieriger werdenden Umfelds lag der Umsatz im Vermietungsgeschäft auf dem Niveau des Vorjahrs. Dabei ist es CWS-boco gelungen, die Kündigungsrate und das Neugeschäft stabil zu halten. Der Bereich Schmutzfangmatten konnte erfreuliche Umsatzzuwächse erzielen, während die Bereiche Textile Dienstleistungen und Waschraumhygiene Rückgänge verzeichneten.

Das Mietgeschäft ergänzt CWS-boco durch den Verkauf von Verbrauchsmaterialien wie Seifen, Desinfektionsmittel und Papier, aber auch von Waschraumspendern und Berufsbekleidung. Das Handelsgeschäft wird durch das konjunkturelle Umfeld unmittelbar beeinflusst. Demzufolge ging der Handelsumsatz im ersten Halbjahr 2013 um 12 Prozent gegenüber dem des Vorjahreszeitraums zurück. Dazu beigetragen haben auch geringere Handelsumsätze im Bereich Berufsbekleidung mit einem Großkunden der Automobilbranche in China.

Insgesamt lag der Umsatz von CWS-boco im ersten Halbjahr 2013 mit 369 Millionen Euro 2 Prozent unter dem des Vorjahrs. Auch bereinigt um Unternehmenskäufe sowie Währungseffekte ergab sich ein Rückgang von 2 Prozent.

OPERATIVES ERGEBNIS LEICHT VERBESSERT

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stieg das Operative Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 um 3 Prozent auf 33 Millionen Euro. Das Ergebniswachstum konnte durch Kosteneinsparungen aus dem Projekt Fokus Zukunft – insbesondere in Deutschland, Polen und Belgien – erreicht werden. Die Maßnahmen des Projekts, die die Optimierungen von Vertrieb, Kundenbetreuung, Einkauf und Wäschereinetzwerk sowie die Durchführung von Qualitäts- und Effizienzsteigerungsprogrammen in Betrieb und Logistik beinhalten, wurden im ersten Halbjahr 2013 weiter fortgesetzt.

MARKTPOSITION IN SCHWEDEN GESTÄRKT

CWS-boco hat im ersten Halbjahr 2013 das schwedische Unternehmen Mattab akquiriert. Mattab ist ein Spezialist für die Vermietung von Schmutzfangmatten und stellt für CWS-boco eine gute Ergänzung der bestehenden Geschäftstätigkeit in Schweden dar. Durch die Akquisition gehört CWS-boco nun zu den führenden drei Anbietern im schwedischen Mattengeschäft.