Menu  
Return
Error

CWS-boco

CWS-boco hat im Geschäftsjahr 2015 seine Vertriebsinitiative weiter intensiviert und konnte so den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr steigern. Die mit der Vertriebsinitiative verbundenen höheren Kosten konnten durch Effizienzsteigerungen in den Wäschereien und der Lieferkette überkompensiert werden. Mit 75 Millionen Euro lag das Operative Ergebnis von CWS-boco ein weiteres Mal über dem Niveau des Vorjahres.

 

Vertrieb und Reinraumgeschäft gestärkt
CWS-boco hat im Geschäftsjahr 2015 seinen Vertrieb weiter gestärkt und die Anzahl der Vertriebsmitarbeiter erneut erhöht. Darüber hinaus hat der Geschäftsbereich auch das „Sales Excellence“-Programm weiterentwickelt: Vertriebsmitarbeiter durchlaufen in zwölf Monaten verschiedene Trainingseinheiten und werden dabei von einem erfahrenen Mentor begleitet. Nachdem die ersten Teilnehmer das Programm in Deutschland 2014 erfolgreich abgeschlossen hatten, wurde es im Jahr 2015 für die einzelnen Vertriebslinien von CWS-boco angepasst und auf weitere Länder ausgerollt.

Außerdem konnte CWS-boco seine Wettbewerbsposition im Wachstumsmarkt Reinraum in Deutschland weiter ausbauen. Der im Vorjahr eingeleitete Kauf von Zahn HiTex aus der Nähe von München wurde 2015 erfolgreich abgeschlossen. Die Reinraumwäschereien des Geschäftsbereichs bedienen den wachsenden Bedarf an Reinraumkleidung überwiegend in der Mikroelektronik- und Pharmabranche.

Einstieg in den Betrieb von Waschräumen
Im Geschäftsjahr 2015 war CWS-boco auch in Bezug auf neue Geschäftsaktivitäten erfolgreich: Ein wichtiges neues Geschäft umfasst verschiedene Service-Angebote rund um hochwertige öffentliche Waschräume, die den Nutzern gegen Entgelt zur Verfügung stehen. CWS-boco hat hier in mehreren Ländern erfolgreich an Ausschreibungen zum Betrieb von öffentlichen Waschräumen teilgenommen. In den Niederlanden hat CWS-boco beispielsweise gemeinsam mit dem Joint Venture-Partner Sanifair den Zuschlag für den Betrieb hochwertiger Waschräume an wichtigen Bahnhöfen erhalten.

CWS-boco investiert in Wäschereien und IT-Landschaft
Die Modernisierung des europaweiten Wäschereinetzwerks hat CWS-boco im Jahr 2015 fortgeführt und Wäschereistandorte in Italien geschlossen. Neue Wäschereien wurden hingegen in Deutschland, Kroatien und Polen in Betrieb genommen. Diese basieren auf einem hochflexiblen Wäschereikonzept, das sowohl die Qualität der Dienstleistungen verbessert als auch den Ressourceneinsatz deutlich reduziert. Darüber hinaus lag der Fokus sowohl auf der weiteren Optimierung der bestehenden als auch der neuen Standorte.

Zusätzlich hat der Geschäftsbereich mit der Umsetzung eines mehrjährigen Projekts zur Erneuerung der IT-Systeme begonnen. Das Ziel dieses Projekts ist es, mit einer europaweit eingesetzten Software hohe und einheitliche Standards bei der Kundenbetreuung und in den innerbetrieblichen Abläufen zu realisieren. Außerdem soll diese Software die länderübergreifende Integration von Lagerund Dienstleistungsprozessen unterstützen.

Positive Umsatzentwicklung
Der Umsatz von CWS-boco lag im Jahr 2015 mit 779 Millionen Euro um 4 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Neben Währungseffekten wirkten sich auch kleinere Akquisitionen, wie die von Zahn HiTex, positiv aus. Bereinigt um diese Effekte stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 2 Prozent.

Der Umsatz im für CWS-boco wesentlichen Servicegeschäft – der Vermietung von Berufskleidung, Waschraumhygieneprodukten und Schmutzfangmatten – ist bereinigt um Akquisitionen sowie Währungseffekte um 2 Prozent gestiegen. Der Aufbau im Vertrieb hat sich hier bereits positiv im Neugeschäft niedergeschlagen. Zudem konnte CWS-boco die Kundenbindung weiter verbessern und die Kündigungsraten für alle Produktsegmente gegenüber dem Vorjahr zum wiederholten Male senken. Die Gründe lagen in der Verbesserung der Servicequalität, der Intensivierung der Kundenbetreuung sowie einer Verbesserung des Beschwerde- und Kündigungsmanagements.

Das Servicegeschäft ergänzt CWS-boco durch den Verkauf von Verbrauchsmaterialien wie Seife, Desinfektionsmittel und Papier, aber auch von Spendern und Berufskleidung. In diesem Handelsgeschäft lag der Umsatz im Jahr 2015 währungs- und akquisitionsbereinigt 2 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Operatives Ergebnis gestiegen
Das Operative Ergebnis von CWS-boco lag im Jahr 2015 mit 75 Millionen Euro um 4 Millionen Euro über dem Wert des Vorjahres. Die mit der Vertriebsinitiative verbundenen höheren Kosten konnten durch die gesteigerte Effizienz in den betrieblichen Abläufen überkompensiert werden. Hierfür waren insbesondere die weitere Modernisierung des Wäschereinetzwerks und der Lieferkette maßgeblich.