Menu  
Return
Error

Bekaert Textiles

Bekaert Textiles, der weltweit führende Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von gewebten und gestrickten Matratzenbezugsstoffen, ist seit Juni 2015 Teil des Haniel-Konzerns. Das Unternehmen setzte seitdem seinen bisherigen Wachstumskurs fort. Sowohl die Umsatzerlöse als auch das Operative Ergebnis fielen deutlich positiv aus.

 

Marktposition weiter ausgebaut
Bekaert Textiles ist ein wachstumsorientiertes Unternehmen, das den nachhaltigen Ausbau seiner globalen Marktposition sowohl durch organisches als auch akquisitorisches Wachstum anstrebt. Dies soll zum einen in bestehenden regionalen Märkten, zum anderen aber auch durch den Eintritt in neue, heute noch nicht bearbeitete Märkte gelingen. Neben der Suche nach attraktiven Akquisitionszielen lag der Schwerpunkt des Geschäftsbereichs in den ersten Monaten der Zugehörigkeit zum Haniel-Konzern auf der organischen Stärkung der Marktposition.

Unterstützt durch einen wachsenden Matratzenmarkt ist es Bekaert Textiles im Jahr 2015 gelungen, seine Position im Marktsegment für Matratzenbezugsstoffe weiter auszubauen. Hierzu hat insbesondere die ausgesprochen positive Geschäftsentwicklung in den USA, in Argentinien und in Asien beigetragen. Ursächlich für diesen Erfolg ist die konsequente Ausrichtung des Unternehmens auf Qualität, Service und Innovation. Dieses Geschäftsverständnis wird auch bei der Kundenansprache gezielt verfolgt: Im Rahmen eines 360-Grad-Ansatzes, in dessen Mittelpunkt die Bedürfnisse der Kunden stehen, führt Bekaert Textiles auf allen maßgeblichen Unternehmensebenen einen intensiven Dialog mit den Kunden, um über spezifische Lösungen den Mehrwert für die Kunden zu steigern. Zu den wichtigsten in den Kundendialog eingebundenen Bereichen gehören Vertrieb, Design, Entwicklung, Finanzen, aber auch Produktion, Logistik und Einkauf. Darüber hinaus hat das Unternehmen seine Marktbearbeitungsstrategie weiter verbessert und insbesondere in Schwellenländern in seinen Außendienst investiert, um seine geografische Präsenz zu erweitern.

Der Markt für Matratzenbezugsstoffe ist von einem langfristigen Trend zu höherwertigen Stoffen geprägt, was insbesondere auf den zunehmenden Wohlstand und die damit einhergehende Bereitschaft zum Kauf höherwertiger Matratzen zurückzuführen ist. Zu den höherwertigen Stoffen gehören vor allem gestrickte Matratzenbezugsstoffe, weil mit diesen – neben besonderen, zum Beispiel gesundheitsfördernden Produkteigenschaften – anspruchsvolle, dreidimensionale Designs realisiert werden können. Bekaert Textiles kann aufgrund seiner langjährigen Erfahrung mit gestrickten Bezugsstoffen von diesem Trend und damit von hohen Wachstumsraten und höheren Margen in diesem Produktbereich profitieren.

Kosteninitiativen erfolgreich fortgesetzt
Zusätzlich zur Konzentration auf den Vertrieb hat das Unternehmen im Jahr 2015 zwei Initiativen fortgesetzt, um die internationale Aufstellung des Unternehmens zur Kostensenkung zu nutzen. An allen Produktionsstandorten wurde Lean Manufacturing eingeführt, wodurch in zunehmendem Maße Kosteneinsparungen erzielt wurden. Daneben waren die Zentralisierung und Standardisierung des Garneinkaufs wesentliche Bestandteile der Einkaufsinitiative. Dank des höheren Anteils zentral eingekaufter Garne ist es Bekaert Textiles gelungen, die Einkaufsposition des Unternehmens zu stärken und die Garnpreise weiter zu senken. Der niedrige Ölpreis und die vorteilhafte Kapazitätssituation bei Zulieferern wirken sich ebenfalls positiv auf die Kosten aus.

Umsatzerlöse und Operatives Ergebnis erfreulich
In einem positiven Marktumfeld konnte Bekaert Textiles, unterstützt durch die eingeleiteten strategischen Initiativen, im Zeitraum von Juni bis Dezember 2015 Umsatzerlöse in Höhe von 139 Millionen Euro erzielen. Die Umsatzentwicklung war dank des soliden Wachstums des Unternehmens vor allem in den USA, in Argentinien und in Asien sehr erfreulich. Hierzu hat insbesondere auch die wachsende Nachfrage nach gestrickten Bezugsstoffen beigetragen. Deren Anteil am gesamten Umsatz hat im Jahr 2015 nahezu 50 Prozent betragen. Die übrigen Umsatzanteile entfielen hauptsächlich auf gewebte Bezugsstoffe, aber auch zu einem kleinen Anteil auf sonstige Produkte wie zum Beispiel fertig konfektionierte Matratzenhüllen.

Das Operative Ergebnis von Bekaert Textiles entwickelte sich erfreulich und belief sich im Zeitraum von Juni bis Dezember 2015 auf 16 Millionen Euro. Neben dem gestiegenen Anteil höherwertiger und damit margenstärkerer Matratzenbezugsstoffe haben vor allem die eingeleitete Einkaufsinitiative und die Lean Manufacturing-Initiative einen positiven Beitrag zu diesem Ergebnis geleistet. Das Operative Ergebnis war durch die planmäßigen Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation in Höhe von 5 Millionen Euro belastet. Bereinigt um Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation lag das Operative Ergebnis bei 21 Millionen Euro. Insgesamt übertraf die Performance von Bekaert Textiles im Jahr 2015 die Prognosen und fiel ausgesprochen positiv aus.

* Die Werte beziehen sich auf den Zeitraum von Juni 2015 bis Dezember 2015.